previous arrow
next arrow
Slider

Herzlich willkommen bei der Kolpingsfamilie Frohlinde

Die Kolpingsfamilie Frohlinde wurde am 29. August 1948 von Gemeindemitgliedern der örtlichen Schutzengel-Gemeinde gegründet. Mit Adolph Kolping als Leitfigur hatte man eine Basis für eine christlich geprägte Gemeinschaft gefunden. Der Gedanke lebt auch heute noch weiter, was sich in einer Größe von 200 Mitgliedern sowie einem vielfältigen und attraktiven Programm zeigt.

Das Kolpingwerk ist ein soziales Netzwerk, das gekennzeichnet ist von der Fürsorge und der Verantwortung der Mitglieder füreinander. Sie versteht sich als Weg-, Glaubens-, Bildungs- und Aktionsgemeinschaft.

Als Teil der Zivilgesellschaft gestalten und prägen die Kolpingfamilien das Gemeindebild und die Lebensverhältnisse der Menschen. Sie sind offen für alle Menschen, die auf Grundlage des Evangeliums und der katholischen Soziallehre / christliche Gesellschaftslehre Verantwortung übernehmen wollen. In diesem Sinne lebt und arbeitet auch die Kolpingfamilie in Frohlinde.

Unser Programm beinhaltet sowohl gesellige Abende als auch Informationsveranstaltungen aus den Themenbereichen Arbeit, Alltag, Soziales, Gesundheit uns Religion. Ausflüge, ein stadtweit bekanntes Familienfest und gemeinsame Andachten oder Gottesdienste sowie verschiedene Sportangebote runden die Aktionen ab.

Alle Programmpunkte sind offen für alle. Jeder und jede ist uns herzliche willkommen.

Die nächsten Termine

Laden… Laden…

Kalender herunterladen

Unsere Dauerbrenner

  • Fußball
    Jeden letzten Sonntag im Monat um 13:30 Uhr in der Turnhalle der Lindenschule
  • Ballsport und Ballspiele für Frauen
    Jeden Dienstag um 20:00 Uhr in der Turnhalle der Lindenschule
  • Frauen-Fitness (Aerobic, BOP)
    Jeden Dienstag um 18:30 Uhr in der Öko-Insel Frohlinde, Westricher Str.
  • Sitzgymnastik für Senioren
    Jeden Montag um 16:00 Uhr
  • Runter vom Sofa – Gymnastik für Sie und Ihn
    Jeden Montag um 17:15 Uhr
  • Frühschoppen
    Jeden Sonntag um 11:00 Uhr
  • FiF – Familien im Fokus
    Zusätzliche Termine siehe Pfarrpost

Neuigkeiten unserer Kolpingsfamilie finden sich in den folgenden Abschnitten

Josefschutzfest

Nach dem Hochamt trafen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie Frohlinde zum Josefschutzfest 2019 im Pfarrsaal der Schutzengelgemeinde. Nach der Ehrung der …

Grünkohlessen

Am 22.12.2018 fand das alljährliche Grünkohlessen statt. Die von der Gruppe Junge Leute ausgerichtete Veranstaltung war mit 30 Personen ausgebucht. …

Neuigkeiten aus Paderborn

  • Kolpingwerk Deutschland macht Umfrage zu seinem Online-Magazin

    Kolping goes digital. Mach mit bei der Online-Umfrage zur Digitalisierung des Kolpingmagazins und hilf uns, mehr über Deine Wünsche und Anregungen zur digitalen Zukunft der Printmedien bei Kolping zu erfahren. Die Digitalisierung verändert die Lebens- und Arbeitswelt aller Menschen. Deshalb möchte auch das Kolpingwerk Deutschland für sein Kolpingmagazin ein zusätzliches, digitales und zukunftsfähiges Online-Angebot erarbeiten.

  • „Das Handwerk braucht Wertschätzung“

    Der Landtagsabgeordnete Matthias Goeken (CDU) fordert im Kolping-Gespräch eine engere Verknüpfung von Schulen und Betrieben. Er ist der einzige Handwerker im nordrhein-westfälischen Landtag. Schon aus diesem Grund engagiert sich der Abgeordnete aus dem Kulturlandkreis Höxter, Matthias Goeken, als handwerkspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. Auch der enge Bezug zur familieneigenen Bäckerei, die inzwischen sein Sohn leitet, bringt

  • Inklusion hat einen wirtschaftlichen Wert

    Unternehmer und Inklusions-Experten diskutieren in Paderborn über berufliche Perspektiven von Menschen mit Behinderung. Schon der Ort dieses Treffens ist ein besonderer – und er war ganz sicher nicht willkürlich gewählt: Das Hotel Aspethera in Paderborn ist eines von insgesamt acht Inklusionsunternehmen, die Kolping Paderborn betreibt. 2006 eröffnet, beschäftigt das Hotel heute 60 Mitarbeiter*innen, davon 25

  • Handwerk hat goldenen Boden – aber nur mit Tarifvertrag

    Arbeitnehmervertreter der Handwerkskammer Südwestfalen setzen sich für die Stärkung der Tarifbindung ein. Die Arbeitnehmervertreter in den Gremien der Handwerkskammer (HWK) Südwestfalen plädieren einvernehmlich für eine Stärkung der Tarifbindung im Kammerbezirk und darüber hinaus. Die Redewendung: „Das Handwerk hat goldenen Boden“ ist nach wie vor richtig, jedoch gehören aus Arbeitnehmersicht Tarifverträge dazu. Die HWK Südwestfalen umfasst

  • Jetzt Projekte für den Schusterpreis 2019 vorschlagen

    Mit dem Schusterpreis möchte das Kolpingwerk Projekte mit Vorbildcharakter würdigen. Im Juni 2020 wird er erstmals verliehen. Die Kolpingsfamilien und Kolpingjugendgruppen leisten seit Jahrzehnten wichtige gesellschaftspolitische Arbeit auf ehrenamtlicher Basis. Mit dem Schusterpreis möchte das Kolpingwerk Paderborn zukünftig innovative Projekte mit Leuchtturmcharakter in besonderer Weise würdigen. Der Preis soll alle zwei Jahre verliehen werden (erstmals