Grundsätze, Lebensregeln, an denen man wie an einer unabänderlichen Richtschnur fortschreitet, gehören durchaus zum Menschen, wenn dieser anders mit festem Willen etwas will. Wenn nun das, was er will, gut sein soll, so müssen durchaus auch die Grundsätze gut sein. (KS 2, S. 12)