Weine nicht, wenn der Regen fällt… – Eine Schlagerreise von Rudi

Von Schuricke bis Helene Fischer – Mit Rainer Moritz und Stefanie Kirsten
Unser Kabarett-Abend am 4. April 2019

Als Literaturkritiker, Autor, Übersetzer und Leiter des Literaturhauses Hamburg ist er auf den Bühnen der Sprache zu Hause. Dass er seit Kindesbeinen bekennender und textsicherer Schlagerfan ist, wissen bislang nur wenige. Im Reclam Verlag erschien jüngst sein Band „Schlager“. Anlass genug, mit Rainer Moritz die Geheimnisse des deutschen Schlagers zu erkunden. Er erzählt vom ersten deutschen Nachkriegshit, Rudi Schurickes „Capri-Fischer“, illustriert die Italien- und Hawaii-Sehnsucht der Adenauer-Ära, erläutert die erotische Botschaften von Howard Carpendale und Peter Alexander, zeigt, was geschieht, wenn Schlagersänger plötzlich von Modeerscheinungen wie Strand-Bikinis singen oder Fußballer ans Mikrofon eilen. Und zuletzt erklärt er ein für alle mal, was es mit dem Phänomen Helene Fischer auf sich hat.

Wir freuten und und über Lieder, die wir nie wieder hören wollten. Wir freuten uns über eine Reise in unsere Vergangenheit und in die bundesrepublikanische Kulturgeschichte. Einige der schönsten Schlager gab es zudem live und in Farbe, gesungen von Stefanie Kirsten.